Gasthaus Traube, Buchs

Das historische Gasthaus Traube in Buchs wurde von 2020 bis 2023 umfassend renoviert. Daneben entstand ein neuer Hotelbau, der durch einen sorgfältig gestalteten Garten mit dem altehrwürdigen Restaurant verbunden ist. Bach Heiden gelingt die Verbindung von Sicherheit, modernster Ausstattung und einem respektvollen Umgang mit der historischen Bausubstanz perfekt.  

Die Geschichte des Gasthauses Traube im sanktgallischen Buchs reicht fast 200 Jahre zurück. Mit der Renovation des bestehenden Gebäudes und dem Neubau des Hotels wurde sie kürzlich um ein weiteres Kapitel ergänzt. Das Hotelgebäude besticht durch eine einzigartige Kombination von Traditionellem und Zeitgemässem. Praktisch und wohnlich zugleich bezaubert es auch mit seinem edlen Innenausbau.

Die Ausgangslage für Bach Heiden war hier besonders anspruchsvoll, denn es galt, die Türen vom Weinkeller bis zum Dachgeschoss optisch passend und dennoch brand- und schallsicher zu fertigen. Je nach Standort und Verwendungszweck weisen die Türen unterschiedliche Formen und Details auf – zum Beispiel kommt eine Bogentüre im alten Kellergewölbe vor, die sich an der historischen Gestaltung des Gebäudes orientiert.

Das Team von Bach Heiden stattete die Türen der Hotelzimmer mit nicht brennbarem Futter zur Korridorseite hin aus. Zimmerseitig wurden die Türrahmen flächenbündig in die vom Schreiner eingebauten Wandtäfer integriert. Dank den vier Millimeter starken Eichendeckbelägen sind die geölten Oberflächen der Türen sehr robust und langlebig. Die Sichtbeschläge aus unbehandeltem Messing werden mit der Zeit eine schöne Patina ansetzen.

Auftraggeber: Hotel Restaurant Traube AG, Buchs SG
Architekt: Berger + Partner AG, Buchs SG
Realisierung: 2020–2023
Bilder: Gasthaus Traube und Olivier Brandes

Unsere Leistungen: BKP 273.0 Innentüren aus Holz

Im Einsatz: Blockrahmentüre (01.01), Blockfuttertüre (01.04), Pendeltüre SWINGSTAR (04.04), Historische Türen und Abschlüsse (heritage®), Teilweise Ausrüstung mit Motorenschluss und Alarmanlage,